Mit mehr als 12 Jahren Erfahrung als Pferdebesitzerin habe ich viel darüber gelernt, wie eng Haltung, Nutzung und Fütterung zusammenspielen. Mein erstes Pferd hatte immer Probleme mit dem Magen, so dass ich mich sehr damit beschäftigte und sein Futter komplett umstellte. Angetrieben durch meine 2-jährige Tätigkeit in der Mineralstoffversorgung lernte ich viel über die Bedürfnisse des Pferdes. Die richtige Zusammenstellung und auch Wechselwirkungen von Mineralstoffen beeinflussen das Innere wie auch das Äussere des Pferdes.

In der Natur der Wildpferde ist das Wichtigste die Aufnahme von Raufutter und stetige Bewegung. Das Pferd produziert dauerhaft in der Bauchspeicheldrüse Insulin, darum sind Fresspausen Gift für das Pferd und ein Pferd ohne genügende Bewegung fehlt die ausreichende Magen- und Darmtätigkeit.

Mit der Pferdefütterung werden auch die Hufe beeinflusst und können gegebenenfalls gestärkt werden. Heutzutage gibt es leider so viele Krankheiten, dass es wichtig ist durch gezielte Fütterung den Pferden Unterstützung zu bieten.

 

Gerne mache ich mir auch ein Bild darüber, wie das Pferd gehalten und genutzt wird. Bei Hufproblemen kann durch eine Optimierung der Stallsituation wie z.B. Bodengegebenheiten und Verbesserung der Hygiene der Huf positiv beeinflusst werden. Ob ein Pferd spazierengeführt, geritten wird oder im Sport läuft, beeinflusst dies den Abrieb seines Horns – je nachdem wie viel mit dem Pferd gearbeitet wird und was für Böden dem Pferd für die restlichen Stunden zur Verfügung stehen. Jedes Pferd ist ein Individuum und soll seine entsprechende Hufbearbeitung bekommen.

 

Hufschuhe

Fütterung-Haltung-Bewegung

In der Natur leben die Wildpferde barhuf, das Eisen ist also natürlich nicht vorgesehen. Jedoch hat sich unser Anspruch an ein Reitpferd sowie unsere Umgebung verändert, so dass wir Teerstrassen und Schotterwegen ausgesetzt sind. Nicht jedes Pferd läuft barhuf ohne Probleme, sei es weil es auf die Böden fühlig reagiert und / oder zu viel Abrieb erfährt. Mittlerweile gibt es schon viele verschiedene Hufschuhe, die einfach anzubringen und auch wieder sauber zu machen sind.

 

Dies ist vielen Besitzern wichtig, genau so wichtig ist es dass der Schuh zum Huf passt und das Pferd bequem damit läuft.

Gerne berate ich Sie zu Hufschuhen und frage gerne bei den Händlern um Rat. Damit die Passform für das Pferd und das Handling für den Besitzer angenehm ist, rate ich Ihnen vorab zu Testschuhen. Einige Modelle habe ich dabei oder ich bestelle Testschuhe, damit Sie diese an Ihrem Pferd ausprobieren können.

 

KONTAKT

Sabine Müller

Zugerstrasse 14

CH-8915 Hausen am Albis

 

Telefon: 078 770 58 58

Mail: info@pferde-staerken.ch

 

© copyright 2018 pferde-staerken.ch

all rights reserved, design by pixelburg.ch

VERTRAUEN IST ALLES

Dezember 2016 Mitglied bei der DHG e.V.

März 2017 Mitglied beim SHV

März 2017 Zertifizierung F-Balance

Dezember 2017 bmg-qualifiziert

März 2018 Bewilligung Hufpflege in der Schweiz (PzBe-pf-027)

Mai 2019 Ausbildung Fütterungsexpertin Sanoanimal