Blutegeltherapie

In der Ausbildung bei der DHG durften wir die Blutegel bei Pferden mit Hufrehe ansetzen. Diese sind in der Akutphase ganz tolle Helfer, um die Entzündung zu mildern. Zu beachten ist, dass das Pferd noch keine Medikamente bekommen hat, da die Egel sonst kaum andocken.

Das Geheimnis des Erfolges der Behandlung mit Blutegeln liegt im Speichelsekret der Tiere. Es enthält zahlreiche Substanzen mit heilsamer Wirkung, welche während des Saugvorganges in die Bisswunde abgegeben werden. Die Wirkstoffe wirken u.a. leicht antibiotisch, schmerzlindernd, entzündungshemmend, thrombotisch, durchblutungsfördernd und reinigend für die Wunde. Das Ansetzen des Blutegels fördert die lokale Blutzirkulation im Bereich der Ansatzstelle und hilft insbesondere gegen schmerzhafte Entzündungen. Auch chronische Erkrankungen können durch die Blutegeltherapie häufig positiv beeinflusst werden.

Eine Behandlung kann 1 – 3 Stunden dauern. Es werden je nach Stelle 2-6 Blutegel angesetzt. Die Blutegel bleiben an einer Stelle sitzen, sobald sie die gebissen haben. Die meisten Pferde verhalten sich nach dem Biss ruhig und dösen. Erst wenn die Egel satt sind, lassen sie los. Die Nachblutungszeit kann bis zu 12 Stunden betragen.

Indikationen bei Pferden

Hufrehe
Hufrollenentzündung
Tendovaginitis
Tendinitis (Muskel- und Sehnenentzündungen)
Kreuzbandverletzungen
Gelenkgallen
Sattel- und Gurtdruckstellen
Schulterarthrose
Arthrose generell
Kreuzverschlag
Ataxie
Mauke
Nüsternwarzen
Hautveränderungen jeglicher Art
Hämatome
Rekonvaleszenz bei Chip-Operationen
Nervenentzündungen
Euterentzündungen
Blutohr

Kontraindikationen

Anämie
Arterielle Verschlussstörungen
Blutgerinnungshemmende Medikamente
Blutgerinnungsstörungen
Blutverdünnende Medikamente
Schmerzmittel
Diabetes mellitus
Fieber
Histaminallergie
Extrem schlechter Ernährungszustand
Schlechter Allgemeinzustand mit Kreislaufbeeinträchtigung
Magengeschwüre
Leukämie
Tumore

Eine Blutegeltherapie darf nicht angewendet werden, wenn ein Blutverlust möglicherweise nicht kontrollierbar ist.
Ich ersetze keinen Besuch beim Tierarzt und stelle keine Diagnosen.
Der Besitzer wird über die Nachblutung und mögliche Nebenwirkungen informiert.
Die Blutegel-Bestellungen sind mit meiner Kursbescheinigung bei Hirumed möglich.

HUFORTHOPÄDIE

mehr erfahren

F-Balance

mehr erfahren

Biomechanik

mehr erfahren

Hufschutz

mehr erfahren

Fütterung
Haltung
Bewegung

mehr erfahren